Badewanne aus Holz

Badezuber aus Holz – Ihr privates Badeparadies

Badezuber aus Holz bilden eine sinn- und stilvolle Ergänzung einer rustikal konzipierten Gartenanlage. Aber auch wenn Ihr Haus und Garten etwas moderner aussehen, wird ein solches naturnahes Element nie fehl am Platz sein. Es ist aber nicht nur die Ästhetik, die zählt. Denn ein hölzerner Whirlpool erfreut sowohl das Auge als auch den ganzen Körper und hat ebenfalls einen lindernd-beruhigenden Einfluss auf die Psyche. Ein solches Badewunder im eigenen Garten zu haben, das ist wirklich was Besonderes! Im folgenden Artikel befassen wir uns genauer mit diesem Thema und besprechen die wichtigsten Aspekte, die damit verbunden sind.

Badezuber für den Garten bestellen und warmes Wasser beliebig lang genießen

Wir leben in zauberhaften Zeiten. Man muss heute nämlich gar nicht in den SPA gehen, um ein entspannendes, kräfteregenerierendes Bad zu nehmen. Es reicht aus, einen Badezuber mit Whirlpool für den Garten zu kaufen – und schon hat man seinen privaten SPA in der Reichweite: griffbereit und verlockend.
Wichtig ist vor allem, sich für die präzise Platzierung einer solchen Badewanne zu entscheiden. Sollte der Zuber etwa im Freien stehen oder möchten Sie den Whirlpool vielleicht in einem Holzhaus haben? Heutzutage bieten die Hersteller zahlreiche Möglichkeiten der Montage von Badezuber aus Holz. Hier einige verbreitete Beispiele:

  • Eingebaut, d.h. die technische Installation befindet sich unter der Terrasse.
  • Halbeingebaut, d.h. man umgibt den Becken zunächst von einer Terrasse in der gewünschten Höhe, um danach eine Außenverkleidung anzubringen. Diese beherbergt die auf der Terrasse installierten technischen Geräte.
  • Oder aber man installiert den Zuber direkt auf der fertigen Terrasse, wobei die technische Ausstattung sich in der Außenverkleidung befindet.

Generell stellt man solche Whirlpools aus verschiedenen Materialien her. Neben Holz sind es z.B. Acryl, Quarz oder Stahl. Zwar könnte man bei jeder Art von Badezubern gewisse positive Merkmale finden: Beständigkeit gegen eventuelle Beschädigungen und Verfärbungen, kreative Designlösungen usw. Es lässt sich allerdings nicht leugnen, dass Holz als Baumaterial in diesem Fall eine Sonderstellung hat. Denn nichts steht ja der natürlichen Umgebung einer Garten-Badewanne näher. Ein hölzerner Whirlpool sieht und fühlt sich harmonisch an. Aber darauf begrenzen sich seine Vorteile nicht.

Holzbadezuber Vorteile – Knappe Übersicht der Badezuber aus Holz

Allein der erste Blick reicht eigentlich, um festzustellen, dass ein Holzbadezuber Vorteile hat, die man mit keinem anderen Whirlpool-Material vergleichen kann. Dies bezieht sich jedoch auf das äußere Erscheinungsbild. Darüber hinaus gibt es auch andere erwähnenswerte Aspekte, wie z.B.:

  • Langlebigkeit. Nach dem Trocknen tritt kein Verziehen auf, die Schrumpfung ist minimal. Dadurch behält der Badezuber seine ursprüngliche Form auch dann, wenn er längere Zeit ohne Wasser steht.
  • Sehr geringer Wärmeverlust. Also, sich erholen, Kräfte regenerieren und dabei noch Geld sparen!
  • Angenehmes Gefühl beim Körperkontakt. Kein anderes Material verfügt über Berührungseigenschaften, die man mit Holz vergleichen könnte.
  • Natürliches Aroma, das man beim Baden genießen kann. Außerdem wirkt es beruhigend auf das Nervensystem.
  • Pflegefreundlichkeit – hochwertige Holzarten erfordern fast überhaupt keine Pflege, selbst wenn sie ständig solchen Wettereinflüssen wie etwa Regen, Schnee oder direkter Sonnenschein ausgesetzt sind. Somit vermeiden Sie die üblichen Wartungskosten.

Wenn es um die Details der technischen Ausstattung geht, so hängt vieles vom konkreten Modell ab. Normalerweise verfügen die Badezuber aus Holz über mehrere Düsen (bis zu 16), die den Whirlpool mit Druckwasser versorgen. Auf individuellen Kundenwunsch lassen sich zusätzliche Düsen bzw. LEDs hinzufügen.

Welche innovativen Merkmale hat ein Holzzuber mit Ofen?

Eine der unangenehmen Besonderheiten der ansonsten entzückenden Zeitverbringung in einem Whirlpool, die Sie bestimmt mehrmals verspürt hatten, ist die allmähliche Abkühlung des Wassers bei längeren Verwendungen. Dank der automatischen Warmwasserbereitung – einer innovativen Funktion, die zum hochentwickelten modernen Holzzuber mit Ofen gehört – kann man das Badevergnügen so lange genießen, wie man es möchte. Alles, was dazu ausreicht, ist die entsprechende Temperatureinstellung am Bedienfeld. Darauf erwärmt sich das Wasser automatisch, sobald das Temperatur zu sinken beginnt. Mit einem solchen Bad sind Sie völlig unabhängig vom Zentralnetz und darin verfügbaren Wasser. Jederzeit kann man also das Badeparadies im eigenen Garten genießen.
Auf dem heutigen Markt findet man unterschiedlichste Arten von einem Badezuber aus Holz. Es gibt sowohl die einfacheren und daher preisgünstigeren Hydromassage-Wannen mit pneumatischen Knöpfen als auch modernere Modelle, die über mit einem elektronischem Bedienfeld ausgestattet sind. Oft enthalten sie sogar intuitive Bedienelemente, die auf Außenveränderungen automatisch reagieren. Mit einem Tastendruck kann man die gewünschte Massageart, z.B. Wellen oder Pulsieren, sowie die optimale Beleuchtung auswählen und die Wassererwärmung einschalten. Dank der konturierten LED-Hintergrundbeleuchtung lassen sich alle Modi auch im Dunkeln einstellen. Darüber hinaus haben manche Modelle eine kabellose Fernbedienung, mit der man sämtliche zugängliche Funktionen fernsteuern kann.

Badezuber aus Holz mit Whirlpool – Natur und Progress in einem!

Der Badezuber aus Holz mit Whirlpool kombiniert eine traditionelle Wanne aus Holz mit einem modernen Außen-Whirlpool. Was daraus resultiert, ist ein ultimative entspannendes Outdoor-Erlebnis für die ganze Familie und Freunde. Da solche Badewannen mit der Hydromassage-Funktion für die Installation und Verwendung im Freien bestimmt sind, spielt die Qualität der Baumaterialien sowie die Ausstattung eine entscheidende Rolle. Schließlich interagieren diese Badezuber ständig nicht nur mit heißem Wasser, sondern sie sind auch plötzlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Daher ist es äußerst relevant, dass sie gegen diverse unerwünschte bzw. potentiell gefährliche Wirkungen widerstandsfähig bleiben.
Wenn es um die Wirkungsarten der Unterwasser-Massage geht, so unterscheidet man zwischen:

  • Hydromassage – ermöglicht die Lymphdrainage, normalisiert den Stoffwechsel;
  • Aeromassage – hilft bei der Muskelentspannung, sättigt die Haut mit Sauerstoff, entspannt den gesamten Körper und sorgt für deren Verjüngung. Dazu gehören auch die sog. „Perlenbäder“ (balneologische Therapie, beruht auf dem Hineindrucken der Luft ins Wasser);
  • kombinierte Hydro- und Luftmassage – wirkt intensiv auf die tiefen Gewebeschichten, steuert die Entfernung unerwünschter Fettschichten an Hüften und am Gesäß bei, eliminiert die Ablagerungen von Mineralsalzen in den Gelenken. Darüber hinaus hat sie eine tiefgehende therapeutische Wirkung.
Badezuber im Garten